BraWo-WohnKredit

Verjüngungskur und Modernisierung fürs Eigenheim

Für die Modernisierung der eigenen vier Wände gibt es viele gute Gründe. Schließlich ändern sich Lebensumstände und mit ihnen die Ansprüche ans eigene Zuhause. Es muss aber auch nicht immer gleich eine Baufinanzierung sein, wenn es um eine neue Küche, den Anbau ans Haus, energiesparende Maßnahmen oder gute Sicherungsanlagen gegen Einbruchschutz geht.

Ihre Vorteile

Modernisieren Sie Ihre Immobilie zu Top-Konditionen

  • Individuelle Finanzierung, passend zu Ihren Bedürfnissen
  • Sofortige Verfügbarkeit Ihres BraWo-WohnKredit nach Bewilligung
  • Planungssicherheit dank fester Laufzeit
  • Ratendarlehen mit gleichbleibender, monatlicher Rate
  • Zinssicherheit über die gesamte Laufzeit
  • Freier Verwendungszweck

Unser WohnKredit funktioniert ohne Grundbucheintrag - Sie weisen lediglich den Besitz einer Immobilie per Grundsteuerbescheid oder Grundbuchauszug nach. Dadurch erhalten Sie günstige Konditionen sowie können Sie schnell und unbürokratisch Ihren finanziellen Spielraum erweitern. Der Verwendungszweck ist Ihnen dabei frei überlassen.

Wechselbonus

Lösen Sie weitere Kredite ab und sparen dabei Geld

  • 1 % Zinsnachlass als Wechselbonus sichern
  • Teure Alt-Kredite ablösen
  • Niedrige Zinsen über die gesamte Laufzeit sichern
  • Mehr Geld zur freien Verfügung

Rechenbeispiel WohnKredit

So könnte Ihre Finanzierung mit unserem TutGutKredit aussehen:

Kreditbetrag 10.000 EUR
Laufzeit 120 Monate
Effektivzins 3,55 % p.a.*
Gesamtbetrag 11.829,40 EUR
Monatliche Rate 98,59 EUR

*Das Angebot ist bonitätsabhängig und gilt nur für Privatkunden und Neugeschäfte im Zeitraum vom 01.05. – 31.12.2019. Repräsentatives Beispiel: Nettodarlehensbetrag (Kreditbetrag) 10.000 EUR, (gebundener) Sollzinssatz 3,49 % p.a., effektiver Jahreszins 3,55 % p.a., 120 Monate Laufzeit, Gesamtbetrag 11.828,40 EUR, 119 Raten zu je 98,59 EUR und eine abweichende Rate von 97,38 EUR.

KfW Förderungen

Zusätzliche Unterstützung für Ihr Zuhause beantragen

Neben den günstigen Konditionen Ihres WohnKredits haben Sie die Möglichkeit über die Kreditanstalt für Wiederaufbau weitere Förderungen für spezielle Umbaumaßnahmen zu erhalten. Wie schützen Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus vor einem Einbruch durch Diebe? Wie senken Sie Ihre Nebenkosten durch energetische Sanierungsmaßnahmen? Einen ersten Einblick liefern Ihnen die nachfolgenden Programme:

 

Einbruchschutz

  • Die KfW zahlt bis zu 1.600 EUR als Zuschuss für Maß­nahmen zum Einbruch­schutz in vorhandene Immobilien
  • Es werden alle Privatpersonen - unabhängig vom Alter - gefördert, die ihr Eigen­heim vor Einbruch schützen wollen
  • Der Zuschuss sollte nach Abschluss Ihres Kredits und vor Beginn der Arbeiten gestellt werden
  • Unsere Berater helfen Ihnen gerne weiter bzw. erhalten Sie weitere Informationen zum Investitionszuschuss online über die KfW

 

Energieffizient Sanieren

  • Bis zu 30.000 EUR je Wohnung werden durch die KfW bezuschusst
  • Die Förderung gilt für alle privaten Eigentümer, die sanieren oder energetisch sanierten Wohnraum kaufen
  • Nach der Finanzierung sollte der Zuschuss bentragt werden, um alle Maßnahmen vor Beginn der Arbeiten korrekt berücksichtigen zu können
  • Sprechen Sie einfach unsere Berater an bzw. erhalten Sie weitere Informationen online über die KfW

Häufige Fragen zum Privatkredit

Was ist der Sollzinssatz?

Der Sollzinssatz beinhaltet ausschließlich die Zinskosten für die Inanspruchnahme des Anschaffungskredites. Ggf. anfallende weitere Kosten wie beispielsweise Entgelte für die Bearbeitung des Kredits sind im Sollzinssatz nicht enthalten.

Was ist der effektive Jahreszins?

Der effektive Jahreszins weist die tatsächlichen Gesamtkosten eines Anschaffungskredites aus. Neben dem Sollzinssatz berücksichtigt der effektive Jahreszins auch alle weiteren, im Zusammenhang mit dem Anschaffungskredites entstehenden Kosten, wie zum Beispiel Bearbeitungsentgelte. Der effektive Jahreszins ist deshalb die entscheidende Größe beim Vergleich verschiedener Kreditangebote.

Was ist die SCHUFA?

Die SCHUFA ist die "Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung". Sie liefert ihren Vertragspartnern, wie zum Beispiel Banken, kreditbezogene Informationen über Verbraucher. Die Vertragspartner hingegen übermitteln der SCHUFA bestimmte Daten im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung mit ihren Privatkunden. Die SCHUFA schafft damit die Grundlage für eine sichere Kreditvergabe und schützt Verbraucher so vor potentieller Überschuldung.