VR-Fußballturnier: Die Hitzeschlacht

Banker können auch Fußball – bei jedem Wetter. Am vermutlich heißesten Wochenende des Jahres richtete das Organisationsteam der Volksbank BraWo das VR-Turnier für Mannschaften aus ganz Norddeutschland aus. Als die ersten Teams mit ihren Fans und Betreuern früh morgens in der Löwenstadt eintrafen, bekamen sie schon einen ersten Eindruck von den bevorstehenden Ereignissen, als die Bustüren sich öffneten: Die insgesamt mehr als 1.000 Gäste trotzten im Laufe des Tages Temperaturen von mehr als 40 Grad.

Auf acht Feldern wurde offensiv, aber immer fair, gespielt. Die Teams, die bis aus Berlin, Bremerhaven oder Göttingen angereist waren, schenkten sich nichts – immer angefeuert von ihren vielen Fans. In sengender Hitze setzte sich die Volksbank Hildesheimer Börde durch und erhielt von Carsten Ueberschär, Leiter Direktion Braunschweig, den Siegerpokal. Nach einem dramatischen Elfmeterschießen sicherte sich die gastgebende Volksbank BraWo den dritten Platz. Aber damit war es noch lange nicht genug: Gemeinsam machten sich alle abends auf in die Braunschweiger Milleniumhalle, wo zu den Klängen der Band Mayflower bis in den Morgen ausgelassen getanzt und gefeiert wurde – diesmal bei kühleren Temperaturen.

Besonderes Lob gab es für die vielen Helfer, die den Tag nicht im Freibad, sondern mit der Organisation des großen Turniers verbrachten. Ohne ihre tolle Unterstützung wäre das Ereignis nicht möglich gewesen.