Fit für den Hausbau: Seminarangebot für private Bauherren in Peine

Peine, 17.08.2017

Architektenkammer Niedersachsen und Volksbank BraWo unterstützen private Bauherren mit einer neuen Seminarreihe ab 5. September 2017. Rege Nachfrage nach Wohneigentum im Landkreis. / Steigende Baukosten lassen Immobilienpreise anziehen.

Die Nachfrage nach Häusern und Grundstücken ist im Peiner Land ungebrochen groß. Das stellen sowohl die Architektenkammer Niedersachsen als auch die Volksbank BraWo fest. Daher bietet die Kammer ab 5. September in Peine gemeinsam mit der Volksbank BraWo eine Seminarreihe für private Bauherren an. „Der Landkreis ist ein guter Wohnstandort. Die Verkehrsanbindungen zu den Oberzentren, eine gute Infrastruktur sowie ein familienfreundliches Umfeld schaffen gute Aussichten für den Immobilienmarkt“, lautet die übereinstimmende Feststellung von Katharina Göbel-Groß von der Architektenkammer und Stefan Honrath, Direktionsleiter Peine bei der Volksbank BraWo. „Umso mehr sehen wir hier den Bedarf an Information“, so Göbel-Groß.

„Das Preisniveau bei Ein-Familien-Häusern und Wohnbau-Grundstücken im Landkreis ist ansteigend. Das zeigen die Erkenntnisse des Gutachterausschusses ebenso wie unsere Erfahrungen bei der Immobilienvermittlung“, erläutert Dirk Rosskopf, Geschäftsführer der Volksbank BraWo Immobilien GmbH, die aktuelle Tendenz. Gleichwohl sei die Entwicklung nicht vergleichbar mit Ballungszentren wie Hannover oder Braunschweig. Daher sei derzeit keine Immobilienblase zu erkennen. Hinsichtlich Eigentumswohnungen verweist Rosskopf auf eine unterschiedliche Entwicklung: Einerseits sei das Preisniveau im ersten Halbjahr in etwa stabil geblieben. Andererseits spüre man bei der BraWo eine verstärkte Nachfrage nach Eigentumswohnungen fürs Alter. Hier seien Kaufpreise anzusetzen, die deutlich höher lägen als die Durchschnittswerte. Rosskopf wagt einen Blick in die Zukunft: „Meiner persönlichen Einschätzung nach werden in nicht allzu ferner Zukunft neue hochwertige Eigentumswohnungen wohl nur noch für um die 3000 Euro pro Quadratmeter zu haben sein.“ Dabei spiele nicht nur die gestiegene Nachfrage eine Rolle, sondern mehr noch die spürbar anziehenden Baupreise.

Die Folgen bei Immobilienfinanzierungen beschreibt Florian Kull, Leiter Baufinanzierung bei der Volksbank BraWo: „Aufgrund der tendenziell steigenden Immobilienpreise nimmt bei Kauf- oder Bauwilligen der Anteil des Eigenkapitals an der Gesamtfinanzierung ab.“ Es sei daher erklärbar, warum die Nachfrage nach langen Zinsbindungsfristen auch im Landkreis Peine zunehme. „Die extrem niedrigen Zinsen möchten sich möglichst viele Kunden sichern“, so Kull.

Aufgrund der langfristigen Verpflichtungen, die oftmals mit einem Eigentumserwerb einhergehen, ist nach Meinung des Peiner Direktionsleiters Stefan Honrath eine vorherige umfassende Information hilfreich. „Daher nutzen wir sehr gerne die Erfahrungen der Architektenkammer für diese Seminarreihe.“ Die Fragen sind nach den Erfahrungen von Katharina Göbel-Groß oft grundsätzlicher Natur: „Wie fängt man an? Was ist bei der Grundstückssuche zu beachten? Wie plant man ein Haus? Wie saniert man am wirtschaftlichsten, und wer kann einem bei der Bauaufgabe helfen? Das sind die einfachen, aber wesentlichen Fragen von Bauherren oder Bauwilligen.“ Die Bauherrenseminare der Architektenkammer Niedersachsen geben Antworten. Dazu Göbel-Groß: „Wer versteht, welche Abläufe und Zusammenhänge es beim Bauen gibt, kann sich selbstbewusst mit den anderen am Bau Beteiligten verständigen und gut informiert klare Entscheidungen treffen. Und wer mit den richtigen Partnern rechtzeitig und gründlich plant, spart Zeit und Geld.“

Die Seminare richten sich an alle, die sich baulich verändern möchten. Veranstaltungsort ist die Hauptstelle der Volksbank, Am Markt 2, 31224 Peine. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro pro Person und Abend inklusive Informationsmaterial.

Sieben Themen stehen den Bauherren in den jeweils zweistündigen Abendveranstaltungen zur Auswahl: „Grundlagen des Bauens“, „Kostenoptimiertes Bauen“, „Energieoptimiertes Bauen“, „Umbauen, Anbauen, Sanieren“, „Barrierefrei (Um)Bauen“ und „Gartenplanung“. Als Seminar aufgebaut, haben die Teilnehmer jederzeit die Möglichkeit, sich mit Fragen einzubringen und aktiv den Abend mitzugestalten. Die Seminare können einzeln oder komplett als Reihe besucht werden.

Die Seminare
…im Überblick:

Alle Seminare finden jeweils von 19.00 bis 21.00 Uhr in der Peiner Hauptstelle der Volksbank BraWo, Am Markt 2 (Eingang Windmühlenwall), 31224 Peine statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro pro Person und Abend und beinhaltet einmalig den Wegweiser „Vom Traum zum Haus“ sowie weiteres Informationsmaterial. Das Seminar „Baufinanzierung“ ist kostenfrei.
Eine verbindliche Anmeldung wird erbeten per E-Mail an
dominique.spengler@vbbrawo.de oder telefonisch unter 0531/7005 3463.

… und im Einzelnen:
5. September 2017
Was macht ein Architekt? Und warum?
„Grundlagen des Bauens“

Was ist bei der Grundstücks- oder Immobiliensuche zu beachten? Soll es ein Neubau oder ein Umbau werden? Welche Gedanken sollten sich Bauherren anfangs machen, um Kostenfallen zu meiden und welche Aufgaben hat ein Architekt? Christian Platter, Architekt aus Braunschweig, gibt einen Überblick über die Bauabläufe, am Bau Beteiligte und die Aufgaben von Bauherren.

7. September 2017
Was das wieder alles kostet! Oder doch nicht…?
„Kostenoptimiertes Bauen“

Was macht Bauen günstig und was macht Bauen teuer? Welche Kosten gibt es überhaupt und wie kann man sie steuern? Was ist eine Ausschreibung und wo verstecken sich Kostenfallen? Architekt Thomas Wenzig aus Braunschweig stellt Einsparmöglichkeiten bei Planung und Baudurchführung vor und thematisiert das Verhältnis von Bauinvestition und Betriebskosten.

12. September 2017
Nachhaltig, sparsam und auch noch schön
„Energieoptimiertes Bauen“

Passivhaus, KfW-55-Haus, Nullenergiehaus – was bedeutet das? Was fordert der Gesetzgeber, welche Wünsche hat der Bauherr und wie wirkt sich der Energiestandard auf die Kosten aus? Die Hannoveraner Architektin Stefanie von Heeren führt durch den Dschungel der Begrifflichkeiten, bietet Einblicke in die Materie des energiesparenden Bauens und stellt verschiedene Möglichkeiten vor, wie durch geschickte Planung und den Einsatz von Technik Energie eingespart werden kann.

14. September 2017
Baufinanzierung: Das Traumhaus richtig finanzieren.

Was ist bei einer Baufinanzierung alles zu beachten, welche Finanzierungsmöglichkeiten habe ich und wie finanziere ich richtig? Antworten auf diese Fragen gibt Florian Kull, Leiter Baufinanzierung bei der Volksbank BraWo. Dieses Seminar ist kostenfrei.

19. September 2017
Es muss nicht immer Neubau sein!
„Umbauen, Anbauen, Sanieren“

Alte Häuser bieten großes Potenzial, ein unvergleichbares Zuhause mit Flair zu schaffen. Wie geht man bei der Suche nach einer Gebrauchtimmobilie vor? Kann man aus einer Werkstatt eine Wohnung machen? Welche rechtlichen Vorschriften gibt es für Umbauten? Welche Möglichkeiten bietet mein eigenes Wohnhaus? Wie kann ich mein Haus energetisch sanieren? Der Braunschweiger Architekt Hauke Varnhorn erörtert anhand konkreter Beispiele die Chancen, aber auch Risiken bei Umbauten.

21. September 2017
Alle unter einem Dach!
„Barrierefrei (Um)Bauen“

Wohnen ohne Hindernisse - sich in jeder Lebenslage in seinen vier Wänden wohlfühlen, ob mit Behinderung, im Rollstuhl oder im Alter. Doch wie plant man das und lassen sich bestehende Häuser oder Wohnungen dahingehend umbauen? Und wie sorgt man am besten bei einem Neubau vor? Die erfahrene Innenarchitektin Iris Zetzsche zeigt, dass komfortables Wohnen keine Frage des Alters ist und sich Barrierefreiheit sowohl beim Neubau als auch bei der Sanierung durch gute Gestaltung und kluge Planung verwirklichen lässt.

26. September 2017
Das Paradies ums Haus
„Gartenplanung“

Wie schafft man einen Garten, der zu den eigenen Bedürfnissen passt? Wie gestaltet man kleine Gärten großzügig und wie bekomme ich einen Garten, der ganzjährig blüht? Der Braunschweiger Landschaftsarchitekt Frank Gödeke gibt einen Überblick, wie facettenreich ein Garten sein kann: Erholungsraum, Spielplatz, Gemüsegarten oder Blumenwiese. Aber egal, welchen Charakter man seinen vier grünen Wänden gibt, sind die Boden- und Lichtverhältnisse, die Jahreswechsel und das Wachstum der Pflanzen zu berücksichtigen. Die Einbeziehung des Gartens in die Planung des Hauses birgt gestalterische wie finanzielle Potenziale, die erläutert werden.

Florian Kull, Katharina Göbel-Groß, Stefan Honrath und Dirk Rosskopf / Foto: Volksbank BraWo