POP MEETS CLASSIC: Volksbank BraWo ist neuer Hauptsponsor

Vorverkauf startet am 21.10.2016

Braunschweig, 10.10.2016

Bei der Ausgabe zum 10-jährigen Jubiläum im April 2016 zeigte sich einmal mehr: POP MEETS CLASSIC in seiner einzigartigen Braunschweig-Variante gilt vielen Braunschweigern und Fans längst als feste Institution. Viele junge Künstler aus der Stadt haben zudem den Ehrgeiz, einmal auf der großen POP MEETS CLASSIC-Bühne zu stehen, und überregionale Acts schätzen die liebevolle Ausarbeitung des Programms ebenso wie die einzigartige Atmosphäre des Events.
 
Eine erfreuliche Nachricht also: Im Rahmen einer am 10.10.2016 in der Volksbank BraWo am Berliner Platz in Braunschweig abgehaltenen Pressekonferenz, zu der Paul Kunze von der Veranstaltungsagentur undercover, Christian Eitner von der Firma monofon, der Orchesterdirektor des Staatsorchesters Braunschweig Martin Weller sowie Carsten Ueberschär, Volksbank BraWo, Leiter der Direktion Braunschweig, eingeladen hatten, konnte verkündet werden, dass POP MEETS CLASSIC auch 2017 stattfinden wird.
 
Die Macher hinter der Veranstaltung zeigten sich hoch erfreut darüber, die Volksbank BraWo als neuen, exklusiven Hauptsponsor an ihrer Seite zu wissen – und damit zukünftig von einem Partner begleitet zu werden, der die außerordentliche Strahlkraft der Veranstaltung für die Braunschweiger Kultur-Szene ganz offenbar ebenso zu schätzen weiß, wie das Publikum und die Macher selbst.
 
Deutlich wurde ebenso: Das POP MEETS CLASSIC-Team um die bekannten Akteure undercover, Christian Eitner als künstlerischen Leiter und das Staatsorchester Braunschweig mit dem Dirigenten Helmut Imig hat noch lange nicht genug – und sprüht vor neuen Ideen für eine Fortsetzung des Formats.
 
Es gilt also: Am 29. April 2017 werden sich die Pforten der Volkswagen Halle für eine weitere Ausgabe der Kultveranstaltung „Made in Braunschweig“ öffnen.  Der Vorverkauf startet am 21.10.2016 pünktlich um 9:00 Uhr, Tickets werden dann exklusiv über undercover.de erhältlich sein.

Christian Eitner, Martin Weller, Carsten Ueberschär, Paul Kunze (von li) stellen das neue Logo vor.