Junge Tischler zeigen kreative Abschlussarbeiten

Braunschweig, 24.08.2015

Tischlerinnung Gifhorn-Wittingen-Wolfsburg präsentiert Gesellenstücke

Die Ausbildung zum Tischler endet traditionell mit dem Bau eines Gesellenstückes. Die angehenden Gesellen der Tischlerinnung Gifhorn-Wittingen-Wolfsburg präsentieren ihre ideenreichen Abschlussarbeiten im Kompetenzzentrum der Volksbank BraWo. Höhepunkt der Ausstellung ist die Prämierung der besten Stücke beim Wettbewerb „Die Gute Form". Hier werden neben der Verarbeitung und der Materialauswahl auch die Kreativität sowie deren Nutzen gewertet.

Besucher haben die Möglichkeit, die hochwertigen und teilweise originellen Unikate bis zum 4. September zu bewundern. Außerdem können sie aus den gezeigten Möbelstücken ihren persönlichen Favoriten wählen. Am letzten Tag der Ausstellung erhält das Exponat mit den meisten Besucherstimmen den Publikumspreis.

„Die Gesellenstückausstellung ist jedes Jahr ein Highlight“, weiß Mario Körner, Obermeister der Tischlerinnung Gifhorn-Wittingen-Wolfsburg. „Es ist toll zu sehen, welche Ideen die jungen Handwerker haben und dass sie bereits nach drei Jahren Ausbildung über das Rüstzeug verfügen, ihre Vorstellungen auch kreativ umzusetzen. Für die Besucher ist es spannend zu sehen, wie vielfältig Holz einsetzbar ist. Alle Interessierten sind deshalb herzlich eingeladen.“

"Als Partner des regionalen Handwerks freuen wir uns sehr, auch in diesem Jahr die außergewöhnlichen und qualitativ sehr hochwertigen Arbeiten der frischgebackenen Gesellen ausstellen zu dürfen", betont Thomas Fast, Leiter der Direktion Gifhorn bei der Volksbank BraWo.

Die Ausstellung auf einen Blick
Anschrift: Volksbank BraWo, Kompetenzzentrum, Steinweg 51, 38518 Gifhorn.
Ausstellungsdauer: 24. August bis 4. September 2015
Öffnungszeiten: montags bis freitags, 9 bis 18 Uhr
Die Ausstellung befindet sich im Eingangsbereich des Kompetenzzentrums.