Neue Farbe für die Heinrich-Albertz-Schule

Salzgitter, 25.09.2014

Im Rahmen des Aktionstages „Brücken bauen – Unternehmen engagieren sich“ setzten sich die Mitarbeiter der Volksbank BraWo zum vierten Mal in Folge für soziale und gemeinnützige Projekte in den Regionen Salzgitter, Gifhorn und Braunschweig ein. Am Donnerstag gärtnerten sie oder waren handwerklich tätig, um Hilfsbedürftige tatkräftig zu unterstützen.

 

In der Heinrich-Albertz-Schule in Salzgitter wurden an diesem Tag der Flur und das Treppenhaus neu gestrichen.  Der Pressesprecher der Volksbank BraWo, Norman Lies, ist begeistert: „Das Engagement, das unsere Mitarbeiter jedes Jahr für den Aktionstag ‚Brücken bauen‘ aufbringen, ist einfach vorbildlich. Wir möchten ein Bewusstsein dafür schaffen, dass man auch mit Kleinigkeiten viel erreichen kann und unterstützen deshalb ganzjährig gemeinnützige Projekte in unserer Region.“

Die Kinder freuten sich sehr über die neue Wandfarbe in ihrer Schule, jetzt sehen die Wände wieder viel schöner aus. Auch Eltern und Lehrer halfen bei der Aktion. Für diesen Tag hatten die Schüler sogar unterrichtsfrei. Dennoch lernten sie eine Menge: Es lohnt sich, gemeinsam im Team zu arbeiten!

 

„Nach der getanen Arbeit in die glücklichen Kinderaugen schauen zu können, ist einfach schön“, freut sich die Mitarbeiterin der Volksbank BraWo Stiftung, Katja Müller. Am Ende des Tages durften sich alle Beteiligten mit Leckerem vom Grill stärken und dabei den erfolgreichen Tag Revue passieren lassen.

 

Das von der Bürgerstiftung Braunschweig initiierte Projekt „Brücken bauen“ hat zum Ziel, eine Partnerschaft zwischen den Betrieben der Privatwirtschaft und Einrichtungen der Sozialen Arbeit zu schaffen.

Mitarbeiter der Volksbank BraWo halfen beim Streichen in der Heinrich-Albertz-Schule. Foto: Volksbank BraWo