Traditionelle Gesellenstückausstellung in Gifhorn

Braunschweig, 25.08.2014

Einzigartige Möbel der Junggesellen zu bewundern

 

Traditionell unterstützt die Volksbank BraWo junge Menschen und das Handwerk in der Region. Deshalb präsentiert sie seit vielen Jahren die Gesellenstückausstellung in ihren Gifhorner Geschäftsräumen.

 

Die außergewöhnlichen und individuellen Exponate wurden am Montag, den 25. August 2014 um 18.30 Uhr vorgestellt. „In diesen Stücken kann jeder sehen, was die Gesellen in den letzten drei Jahren verinnerlicht haben“, berichtete Innungsobermeister Mario Körner stolz. 100 bis 120 Stunden, je nach Schwierigkeitsgrad, arbeiteten die jungen Tischler an den Möbelstücken. Mit viel Fleiß und Liebe zum Detail meisterten sie diesen Teil ihrer Abschlussprüfung.

Thomas Fast, Direktionsleiter der Volksbank BraWo Gifhorn eröffnete die Ausstellung: „Wir freuen uns, jungen Erwachsenen einen Raum geben zu können. Die Arbeiten der Gesellen sind originell und spiegeln die hohe Qualität der Ausbildung im Gifhorner Handwerk wider.“

Gesellenprüfungsvorsitzender Henning Soltendieck erklärte am Ende der Eröffnung: „ Das Gesellenstück bildet den Höhepunkt einer erfolgreichen Ausbildung zum Tischler. Für einen perfekten Start in das Berufsleben.“

 

Die Gesellenstückausstellung kann während der Geschäftszeiten von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Steinweg bis zum 08. September 2014 besichtigt werden.

 

 

Thomas Fast, Leiter Direktion Gifhorn, eröffnet die Ausstellung mit den Gesellenstücken