Zehn neue Arbeiten auf der Medienfassade der Volksbank BraWo

Braunschweig, 21.02.2014

Die Kunst in luftiger Höhe geht in eine neue Runde: In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Bildende Künste (HBK) präsentiert die Volksbank BraWo zehn neue Video-Arbeiten auf der Medienfassade des Bürohauses am Berliner Platz in Braunschweig.

Immer dienstags und donnerstags sind die neuen Werke junger Künstler tagsüber an der Spitze des als Toblerone bekannten dreieckigen Hochhauses zu sehen. Die vorigen Beiträge werden an den übrigen Tagen gezeigt. Die neue Staffel startet am Dienstag, 25. Februar. Der Blick nach oben lohnt sich – sowohl die Kreativität als auch die technische Umsetzung der Produktionen sind durchweg beeindruckend. Und was gibt es nicht alles auf den LED-Tafeln zu entdecken: Da werden Figuren lebendig, treffen, überlagern sich („Incontro“, Serena Ferrario/Sebastian Bartel). Der Betrachter erlebt einen besonderen Blick ins Innere eines „Kaleidoskops“, das die drei Flächen der LED-Installation nutzt (Nicola Falco/Nora Mazurek). Mit der Zahl der Flächen spielt auch „Dreierlei“ von Geraldine Oetken. Die Finanzwelt reflektieren Marko Schiefelbein mit seiner perfekt animierten Endlosschleife der 100 weltweit wichtigsten Logos sowie Rizki Resa Utama mit seiner Collage internationaler Geldscheine.

„Kriechen“ von Annemarie Blohm spielt mit der Beziehung von Betrachter und Figur auf der Medienfassade. Mit „Wortrat“ fordert Katja Beck die Logik heraus. Jochen Isensee nimmt mit seiner Kombination aus Animation und Realfilm auf eine fantastische Reise mit (Transit). Stefanie Füldner beweist es: Ein Schaf bleibt ein Schaf – auch wenn es im Vorbeiflug mal Krone, mal Zylinder trägt oder gar durchs Weltall schwebt („mäh“). Mit „Le Grazie“ schließlich liefert Gabriel Rosas Aleman eine Hommage an die klassische Bildhauerei – unterstützt von den Braunschweig Wildcats.
Eine Jury aus Vertretern der Volksbank BraWo, der HBK und der Stadtverwaltung hat die eindrucksvollsten Arbeiten ausgewählt. Lichtinstallationen auf dem Dach der Toblerone im BraWoPark sind seit Januar 2013 zu sehen.



Die Filmstarts

Di. 25.02. und Do. 06.03.
HBK-Film o.T.

Di. 11.03. und Do. 13.03:
Kaleidoskop

Di. 18.03. und Do. 20.03:
Wortrat

Di. 25.03. und Do. 27.03:
Kriechen

Di. 01.04. und Do. 03.04:
mäh

Di. 08.04. und Do. 10.04:
Dreierlei

Di. 15.04. und Do. 17.04:
Le Grazie

Di. 22.04. und Do. 24.04:
Transit

Di. 29.04. und Do. 01.05:
INCONTRO

Di. 06.05. und Do. 08.05.2014:
HBK-Film o.T.

Geraldine Oetken: Dreierlei
Jochen Isensee: Transit