Pressemitteilung

Trikots, Turngeräte und ein Therapiepferd (BS)

Über 16.000 Euro aus den Gewinnsparzweckerträgen 2011 für Braunschweig

Braunschweig, 21.02.2012

In ihrem Geschäftsgebiet unterstützt die Volksbank BraWo insgesamt 52 Vereine und soziale Einrichtungen mit den Erträgen der Gewinnspargemeinschaft 2011. Die Gesamtsumme für den guten Zweck beläuft sich auf rund 70.000 Euro.

„Als regionale Bank fühlen wir uns den Menschen in der Region besonders verpflichtet. Die jährliche Vergabe der Zweckerträge ist eine gute Gelegenheit, Vereinsarbeit und soziale Projekte vor Ort über unser bestehendes Engagement hinaus zu unterstützen“, betont Horst Schimke, Bankdirektor der Volksbank BraWo.

Am 21. Februar überreicht Schimke die Spendenschecks in Braunschweig an elf soziale, kulturelle und gemeinnützige Vereine und Organisationen. Die Institutionen erhalten finanzielle Zuschüsse für notwendige Anschaffungen wie z. B. Trikots, Sportgeräte, Sitzgelegenheiten und ein Therapiepferd. Die Gesamtsumme beläuft sich in diesem Jahr auf über 16.000 Euro.

Liste der bezuschussten Vereine und Institutionen in Braunschweig

  • Badminton Club Comet Braunschweig e. V.: Trikots
  • BSC Acosta e. V.: Trikots für die A-Jugend
  • DLRG Ortsgruppe Wenden e. V.: Bestuhlung und ein Boot
  • Freiwillige Feuerwehr Braunschweig Ortsfeuerwehr Querum: Caps und T-Shirts
  • Freiwillige Feuerwehr Braunschweig Ortsfeuerwehr Volkmarode: Jugendfeuerwehr-Parkas
  • MTV Braunschweig e. V.: Turn- und Gymnastikutensilien
  • Reit- und Fahrverein e. V.: Therapiepferd
  • TSV Geitelde e. V.: Trainingsausstattung und Trikots
  • TSV Hordorf e. V.: Trikots und Trainingsutensilien
  • TVE Veltenhof e. V.: Musikanlage
  • Verein Braunschweiger Kegler e. V.: Lautsprecheranlage

Gewinnsparen

Über die Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg nehmen rund 30.000 Gewinnsparlose monatlich an den Ziehungen teil. 5 Euro kostet ein Los, wovon 4 Euro gespart werden und 1 Euro als Spieleinsatz in den Auslosungstopf fließt. Entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen wird ein Teil des gesamten Spielkapitals für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung gestellt.

Bankdirektor Horst Schimke (8. v. l.) zusammen mit den Vertretern der Institutionen und Vereine, die sich über die Spendenschecks freuen.