Pressemitteilung

Junge Tischler haben ihr Holz kreativ aufgemöbelt

Präsentation der Gesellenstücke und Freisprechung bei der Volksbank BraWo

Braunschweig, 16.07.2012

Hohe Handwerkskunst und Kreativität vereinen sich in den unterschiedlichen Möbeln, die in der aktuellen Ausstellung in den Räumen der Volksbank BraWo zu sehen sind. Sie zeigt 25 exzellent gestaltete Gesellenstücke im Tischlerhandwerk. Vor der Prämierung der besten Stücke und der anschließenden Ausstellungseröffnung gratuliert Oliver Struß, Gesellenprüfungsvorsitzender der Tischler-Innung, den 25 Absolventen im Rahmen der Freisprechung zur bestandenen Gesellenprüfung. Besonderes Lob für herausragende Leistungen erhalten Laura Teske und Kai Haake.

Kreativität, Ehrgeiz und herausragendes Geschick

So abwechslungsreich wie die tägliche Arbeit sind auch die unterschiedlich gestalteten Möbel. Jedes Stück ist ein Unikat, in das die Prüflinge sehr viel Zeit und Arbeit investiert haben. „Die Sieger zeichnen sich durch Kreativität, Ehrgeiz und herausragendes Geschick aus“, erklärt Struß begeistert. „Mit großer Leidenschaft haben alle Prüflinge an ihrem Ziel gearbeitet. Ich bin sehr stolz auf unseren Nachwuchs“, ergänzt der Prüfungsvorsitzende.

Vier Gesellen besonders geehrt

Andreas Kopkow überzeugt die Jury mit seinem individuellen Sideboard und ist diesjähriger Innungsbester. Den praktischen Leistungswettbewerb gewinnen Natascha Willamowski mit ihrem Tisch aus Ahorn und Marcel Tengler mit seinem Couchtisch. Ramona Maul wird für ihren Schrank in Stuhloptik mit dem Sonderpreis des Landeswettbewerbs „Die Gute Form“ geehrt. In der nächsten Wettbewerbsrunde muss sich die Junggesellin dann auf Landesebene durchsetzen.

Originalität trifft Qualität

Mit den frischgebackenen Gesellen freut sich Norman Lies, Marketingleiter der Volksbank BraWo in Braunschweig. „Diese jungen Erwachsenen haben vorbildlich gezeigt, dass sich Fleiß und Arbeit auszahlen. Ihre Arbeiten sind originell und spiegeln die hohe Qualität der Ausbildung im Braunschweiger Handwerk wider“, betont Lies.

Die außergewöhnlichen Exponate sind bis zum 27. Juli 2012 am Berliner Platz während der Banköffnungszeiten zu sehen.

Gesellenstücke

Die Gesellenstücke sind Teil der Abschlussprüfung im Tischlerhandwerk. Die Prüflinge hatten in ihren Ausbildungsbetrieben insgesamt 100 Stunden Zeit, um ihren Ideen eine Gestalt aus Holz zu verleihen. Dabei galt es, bestimmte Schwierigkeitsgrade zu berücksichtigen und eine Größe von zweieinhalb Quadratmetern nicht zu überschreiten. Entstanden sind einzigartige Möbelstücke.

Öffnungszeiten Volksbank BraWo, Berliner Platz 2

Montag: 9:00 - 16:00 Uhr

Dienstag: 9:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch: 9:00 - 12:30 Uhr

Donnerstag: 9:00 - 18:00 Uhr

Freitag: 9:00 - 12:30 Uhr

Matthias Lütje (Obermeister der Tischler-Innung, links), Norman Lies (Marketingleiter der Volksbank BraWo, 2. v. l.), Ramona Maul (Gewinnerin des Sonderpreises „Die Gute Form“), Ingo Franke (stellv. Obermeister der Tischler-Innung, 2. v. r.) und Oliver Struß (Gesellenprüfungsvorsitzender, rechts).