Pressemitteilung

Jeans gegen Kostüm und Anzug getauscht

Volksbank BraWo begrüßt 14 neue Auszubildende

Braunschweig, 06.08.2012

Am 1. August begann für 14 junge Menschen ein neuer Lebensabschnitt: Sie starteten als angehende Banker bei der Volksbank BraWo ins Berufsleben. Zehn von ihnen absolvieren die klassische Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann, vier studieren im Rahmen eines dualen Studiums mit dem Abschluss Bachelor of Arts „Banking and Finance“.

Der praktische Fokus ihrer Ausbildung liegt dabei auf dem Vertrieb, das heißt vorwiegend Privatkundenberatung. Darüber hinaus erhalten die Berufsstarter Einblicke in alle anderen Abteilungen wie z. B. Vermögensmanagement, Baufinanzierung und Immobilien, Controlling, Rechnungs- und Kreditwesen sowie Marketing.

„Uns ist bewusst, dass wir eine große soziale Verantwortung für die Region haben“, sagt Stephanie Koós, Ausbildungsleiterin der Volksbank BraWo. Nahezu 100 Prozent aller Auszubildenden hat die Bank in der Vergangenheit übernommen. Diese Erfolgsquote wird auch weiterhin anvisiert. Dazu ergänzt Koós: „Den Schlüssel zu unserem weiterhin erfolgreichen Auftreten am Markt bilden unsere sehr gut ausgebildeten Mitarbeiter. Deswegen setzen wir bei unseren Auszubildenden auch 2012 auf das bewährte Ausbildungskonzept TopStart.“

TopStart-Programm

Jeder Ausbildungsjahrgang wird intensiv von Koós zusammen mit externen Trainern begleitet. Ergänzend zur Theorie und den täglichen Praxiserfahrungen in der Bank werden den Auszubildenden einmal im Monat beim bankinternen TopStart-Programm zusätzliche Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt.

In den TopStart-Seminaren lernen sie anhand moderner Trainingsmethoden ihre theoretischen Kenntnisse an praktischen Beispielen anzuwenden. So stehen u. a. Themen wie Zahlungsverkehr, Bausparen, Wertpapiere sowie individuelle Fördergespräche, Gesprächstrainings, Coachings und Verkaufspsychologie auf dem Stundenplan.

Ein weiterer elementarer Bestandteil von Top-Start ist das sogenannte E-Learning. Mithilfe computergestützter Lernprogramme erarbeiten sich die angehenden Banker die Lerninhalte selbstständig, zeitlich und räumlich flexibel. Diese vom Trainer unabhängige Methode berücksichtigt somit die individuellen Lernfähigkeiten wie z. B. Arbeitstempo und -techniken sowie die Wiederholung der Übungen.

Ausbildungsleiterin Stephanie Koós mit den 14 angehenden Bankern, die sich sichtlich auf ihre Ausbildung bzw. ihr Studium freuen.